Häufig gestellte Fragen

FAQ Sicherheit

 

Die Gesundheit von Mitarbeitern und Besuchern des Unternehmens hat für Ortholutions höchste Priorität. Umso mehr sorgt das Unternehmen seit Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 bzw. der Erkrankung COVID-19 für die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen. Nähere Informationen dazu geben wir Ihnen im folgenden Fragenkatalog.

Stand: 22.03.2020

Findet das RSC® Brace Skoliose Intensiv Seminar 2020 statt?

Das Seminar 2020 ist abgesagt.

Das nächste RSC® Brace Skoliose Intensivseminar 2021 findet vom 9. bis 11. April 2021 (geplant) bei Ortholutions in Rosenheim statt.

Wie sorgt Ortholutions dafür, dass sich Infektionen nicht weiter ausbreiten bzw. Besucher nicht angesteckt werden?

Wir informieren uns bei den zuständigen Gesundheitsbehörden und halten uns an deren Empfehlungen.

Grundsätzlich sind wir mit unserem Sicherheitsmaßnahmen auf etwaige Notfälle vorbereitet. Damit ist ein routiniertes, aktuellen Vorgaben der Behörden folgendes Krisenverhalten gewährleistet.

Rein vorsorglich werden von Ortholutions am Unternehmenssitz in Rosenheim folgende Maßnahmen ergriffen:

  • Ortholutions erhöht die Taktung der durchgeführten Reinigungen, vor allem im Bereich der Sanitäranlagen.
  • Für stärker frequentierte Bereiche wie Eingang, Türgriffe, etc. werden vorsorglich die Reinigungsmaßnahmen erhöht.
  • In den sanitären Örtlichkeiten sind Desinfektionsmittelspender angebracht.
  • Sollte im Unternehmen ein Verdachtsfall auftreten, sind im Ortholutions Unternehmenssitz räumliche und organisatorische Vorkehrungen getroffen, um Abhilfemaßnahmen zu ergreifen.
  • Alle Besucher von Ortholutions können sich darüber informieren, wohin sie sich im Verdachtsfall wenden können.
Google Opt-out Hier klicken um dich auszutragen.