Modell Service - Servicefertigung & Know How für die Orthopädietechnik

Orthesen, Prothesen, Helme, Sitzschalen - PUR Modelle für höchste Ansprüche

Ein vollständiges CAD/CAM-gestütztes Fertigungssystem besteht in der Regel aus drei Komponenten: einem Messsystem oder Scanner, einem Computer mit Design-Software und einer Fräsmaschine.

Die größte Investition stellt hierbei das zuletzt genannte Gerät dar. Für den kleineren oder auch mittleren orthopädietechnischen Fachbetrieb ist dieses meist nicht bezahlbar.

Placeholder
Funktionelle Orthesen-Modelle für orthopädietechnische Produktion in zukunftsweisender CAD CAM Frästechnik

Aus diesem Grund nehmen viele Betriebe die Dienste eines Unternehmens für orthopädietechnische Servicefertigung mit der entsprechenden Ausstattung in Anspruch, um sich die benötigten Modelle anhand von eigenen CAD-Daten oder auch von Maßblättern und Fotos individuell herstellen zu lassen.

Das im Jahr 2001 gegründete Unternehmen Ortholutions fertigt am Standort Rosenheim sowohl individuelle als auch standardisierte Rumpforthesen und Orthesen der unteren Extremität. Im Jahr 2015 erweiterte der Hersteller sein Fertigungssystem um modernste, CAD/CAM-gestützte Frästechnologien.

Ergänzt wird die zukunftsweisende Technologie durch neue Softwarelösungen, die vielfältige Möglichkeiten zur Reproduktion und Neuanfertigung orthopädietechnischer Modelle aller Art bieten. Die Palette reicht von Liege- und Sitzschalen, -Korsetten und -Kissen über TLSO und KAFO bis hin zum Schädelmodell.

Der CAD-Frässervice des Anbieters bedient dabei alle Unternehmensgrößen, vom kleinen und spezialisierten Orthopädietechniker bis hin zu industriellen und zentralen Fertigungszentren.

Die innovative Lösung: 1:1-Kopien und Funktionsmodelle aus Scandaten

Wahlweise bestellt der Kunde dabei ein PUR-Modell zur manuellen Weiterverarbeitung in seinem eigenen Betrieb. Dazu kann er einfach seine eigenen digitalen Scandaten auf den Server des Herstellers übertragen, wobei alle gängigen Dateiformate entgegengenommen werden.

Placeholder
Orthopädische Sitzschalen werden passgenau und funktionell genau nach Ihren Vorgaben in modernster CAD CAM Technologie für Sie gefräst

Alternativ bietet Ortholutions die Möglichkeit, ein Funktionsmodell mit dem passenden biomechanischen Design aus einer umfangreichen Datenbank zu bestellen – ebenfalls auf Grundlage der vorab vom Kunden hochgeladenen Scandaten.

Dieses Modell kann der Kunde anschließend direkt in seinem Betrieb weiterverarbeiten. Die Ortholutions-Datenbank stellt Modelle für sämtliche Indikationen zur Verfügung.

Auch Orthopädietechniker, die keine Scandaten liefern können, bleiben keineswegs außen vor: Der Fräs-Service stellt die PUR-Modelle bei Bedarf nach Maß her.

Bei diesem Arbeitsablauf sendet der Kunde lediglich die entsprechenden Körpermaße und relevante digitale Fotos ein und erhält ebenfalls ein Funktionsmodell mit biomechanischem Design.

Datenübertragung zur Reproduktion und Archivierung

Abgerundet wird das Angebot durch das neue Modellarchiv des Unternehmens. Hier kann der Kunde eine eigene digitale Template-Bibliothek seiner Positivmodelle anlegen.

Vorteile sind einerseits die sichere und platzsparende Archivierung der Modelle auf dem Ortholutions-Server, andererseits die Möglichkeit, jederzeit schnelle Reproduktionen nach Vorgabe anzufordern.